Nestwärme im Zirbenbettchen

Niederösterreichisches Ehepaar löst Schlafprobleme von Babys

Früher legte man Säuglinge in die Schublade einer Zirbenkommode, um sie zu beruhigen – auf dieser Methode beruht die Idee von Benni's Nest. © Suzy Stöckl
Früher legte man Säuglinge in die Schublade einer Zirbenkommode, um sie zu beruhigen – auf dieser Methode beruht die Idee von Benni's Nest. © Suzy Stöckl

27.01.2016 – „Unser zweiter Sohn Benedikt war ein Frühchen“, erzählen Nicole und Stefan Pröll. Dessen Schlafprobleme stellten die größte Herausforderung für das niederösterreichische Ehepaar dar. „Ein Ratschlag unserer Großmutter änderte alles. Wir sollten Benedikt doch zum Schlafen in die Lade ihrer alten Zirbenkommode legen. Wir taten es und er schlief friedlich bis in die Morgenstunden durch.“

© Suzy Stöckl
© Suzy Stöckl
© Suzy Stöckl
© Suzy Stöckl
© Suzy Stöckl
© Suzy Stöckl

Die Produktidee zu „Benni‘s Nest“ war geboren und damit der Wille, ihre positive Erfahrung mit anderen Eltern zu teilen. Wird das beschützende Gefühl der Nestwärme einmal nicht mehr gebraucht, kann das Zirbenholzbett als Sitzbank, Spielzeugkiste oder Nachttisch weiterverwendet werden. _kl