Meiberger baut Öko-Wohnviertel in Luxemburg

„Der Auftrag macht fast ein Viertel unseres Jahresumsatzes aus.“

19.07.2017 – Die Stadt Luxemburg baut auf Holz – Meiberger Holzbau aus Lofer liefert das Know-how, fertigt und montiert den Holzbau im Passivhausstandard.

51 Apartments nach höchsten ökologischen Baustandards sollen in Luxemburg entstehen. Das Know-how dafür holt man sich aus Österreich. © Meiberger
51 Apartments nach höchsten ökologischen Baustandards sollen in Luxemburg entstehen. Das Know-how dafür holt man sich aus Österreich. © Meiberger

Seit 2010 wird in der Stadt Luxemburg am Konzept einer nachhaltigen Wohnsiedlung gearbeitet. Die Idee war es, ein autofreies Wohnviertel in Holzbauweise und im Passivhausstandard zu errichten. Nach einem international ausgelobten Architektenwettbewerb erhielt das Team bestehend aus Tracol Immobilier SA und Tatiana Fabeck architecte den Zuschlag für sein Konzept.

Das Salzburger Holzbau-Unternehmen Meiberger erhielt den Auftrag für die Ausführungsarbeiten. Walter Meiberger gründete in weiser Voraussicht bereits 2015 die „Holzbau Meiberger Luxembourg S.à.r.l.“. „Es ist sehr positiv, für 2018 schon einen Auftrag dieser Größenordnung in der Tasche zu haben, macht er doch knapp ein Viertel unseres Jahresumsatzes aus“, so der Geschäftsführer.

Walter und Renate Meiberger; © Meiberger Holzbau
Walter und Renate Meiberger; © Meiberger Holzbau

In Summe werden sechs dreigeschossige Baukörper errichtet mit insgesamt 51 Appartements unterschiedlicher Größen. Die Erd- und Massivbauarbeiten haben bereits begonnen, der Holzbau folgt im Frühling 2018. Die Fertigstellung ist im Sommer 2019 geplant.

_mr / Quelle: Meiberger Holzbau