Erste BSP-Produktion Großbritanniens in Betrieb

Die Maschinenausstattung stammt von einem Schweizer Spezialisten

13.10.2017 – In Glasgow, Schottland, wurde kürzlich die erste Anlage Großbritanniens in Betrieb genommen, die marktübliches Brettsperrholz herstellt. Es handelt sich dabei um eine Kleinanlage mit Vakuumpresstechnik, mit welcher man am Construction Scotland Innovation Centre (CSIC) die Potenziale der BSP-Herstellung für KMUs auslotet.

Die erste Anlage Großbritanniens, die kommerzielles Brettsperrholz erzeugt; © woodtec Fankhauser
Die erste Anlage Großbritanniens, die kommerzielles Brettsperrholz erzeugt; © woodtec Fankhauser

Vakuumtechnik als Schlüssel für Kleinbetriebe

Obwohl BSP-Platten für Machbarkeitsstudien und Pilotprojekte innerhalb Großbritanniens in der Vergangenheit bereits hergestellt wurden, sind die auf der Vakuumpresse in Glasgow gefertigten Platten die ersten im Königreich, die Marktreife erlangen.

Hersteller der Anlage ist das Schweizer Maschinenbauunternehmen woodtec Fankhauser. Laut Geschäftsführer Thomas Fankhauser liegt der vermutlich größte Vorteil von Vakuumpressen im Vergleich zu Hydraulikpressen in den Investitionskosten, die fünf- bis zehnmal niedriger zu Buche schlagen. In Bezug auf die zu produzierenden Plattengrößen sei man mit der Vakuumtechnologie zudem äußerst flexibel. Gerade für kleinere Betriebe könnte diese Anlagentechnik – in Anbetracht der schlechten Verfügbarkeit von Brettsperrholz – zunehmend interessant werden.

© woodtec Fankhauser
© woodtec Fankhauser

Die Anlage in Glasgow ist mit 13 mal 3,5 m allerdings auf herkömmliche Dimensionen ausgelegt. Die Jahreskapazität gibt Fankhauser mit 2500 m3 im Einschichtbetrieb an. Verklebt wird mit PUR-Leim.

_mr / Quelle: woodtec Fankhauser