Investor kauft Woodie

Konzept mit Holzmodulen soll auf weitere Standorte ausgeweitet werden

12.02.2018 – Der 371 Studentenwohnungen umfassende Holzbau „Woodie“ in Hamburg (holzbau austria berichtete) wurde vom Entwickler Primus Developments an den Immobilieninvestor Corestate verkauft, meldet das Fachmedium Immobilienzeitung

© Primus Developments
© Primus Developments

Für das siebengeschossige Riesenprojekt wurde erst vergangenen Sommer Richtfest gefeiert. Mittlerweile seien rund 260 Stück der 20 m2-großen Wohnungen vermietet. Weil der Investor von der Qualität und den Vorteilen der Holzbauweise überzeugt ist, ist zur Zeit geplant, das von den Architekten Sauerbruch Hutton entworfene Konzept an weiteren Standorten in Deutschland zu kopieren. Laut dem Bericht seien Wohnbauten à la Woodie in Kiel, Lübeck, Hannover, Münster, Düsseldorf, Köln und erneut in Hamburg in Vorbereitung.

_mr / Quelle: Immobilienzeitung