19 von 27 sind Holzbauten

Im Rennen um das beste Haus ist Holz der Baustoff der Stunde

22.02.2018 – Der von der s Bausparkasse, dem Architekturzentrum Wien und dem Bundeskanzleramt veranstaltete Architekturpreis „Das beste Haus“ wird heuer bereits zum siebten Mal ausgelobt. Die Auszeichnung richtet ihren Blick auf das individuelle Eigenheim und will einen Beitrag zur Sensibilisierung der Bevölkerung für hohe baukulturelle Qualität leisten.

© www.dasbestehaus.at
© www.dasbestehaus.at

Eine Fachjury, bestehend aus neun renommierten Fachleuten aus den jeweiligen Bundesländern, hat dieses Mal 27 Häuser nominiert, die sich derzeit in einem Online-Voting der öffentlichen Beurteilung stellen. Dabei fällt auf, dass 19 von diesen 27 Häusern Holzbauten sind. Zum Zeitpunkt (22. Februar, 15:30 Uhr) sind sogar zwei Holzbauten unter den Top-3 bewerteten Gebäuden. Ebenfalls interessant ist, dass auf Platz drei mit dem „Ersatzbau einer Jagdhütte“ momentan ein Gebäude weit vorne positioniert ist, welches durch große Sichtholzflächen besticht und somit ein offensichtliches Bekenntnis zum Baustoff Holz ablegt.

Noch bis 6. März kann gevotet werden. Am 7. März werden die Gewinner im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Architekturzentrum Wien bekanntgegeben.

_mr / Quelle: Das beste Haus