BSP-Werk in Südschweden geplant

Man startet zuerst bescheiden – später könnte aufgestockt werden

© Södra
© Södra

06.09.2017 – Die schwedische Holzindustrie Södra plant, am Standort Värö ein Brettsperrholzwerk zu errichten. Ab Anfang 2019 möchte das Unternehmen hier 5.000 m3/Jahr (pro Schicht) produzieren. Laut Unternehmensangaben sei dies ein erster Schritt hin zu einem erweiterten Standort.

„Mit einer eigenen Brettsperrholzfertigung können wir das kosteneffizienteste Baumaterial, das am Markt existiert, selbst anbieten", kommentiert Jörgen Lindquist von Södra fest entschlossen die Investition.

_gj