Erfolgreiches Jahr für die Swiss Krono Group

Nach deutlichem Umsatzzuwachs 2017 will die Konzernleitung kontinuierlich weiter wachsen.

19.01.2018 – Die Swiss Krono Group mit Hauptsitz in Luzern/CH blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Der Holzwerkstoffhersteller und weltweit größte Produzent von Laminatböden konnte den konsolidierten Bruttoumsatz im Geschäftsjahr 2017 um 4% auf 1,83 Mrd. CHF (1,56 Mrd. €) steigern. Die Werke in Polen und der Ukraine verzeichneten eine Leistungssteigerung auf Rekordniveau. Lediglich Schwierigkeiten bei der Lieferung und Qualität von wichtigen Produktionskomponenten für die Herstellung von OSB verhinderten einen weiteren Umsatzanstieg.

Martin Brettenthaler, der seit 1. Oktober 2016 als CEO die Gruppe leitet, verfolgt mit der Konzernleitung und den Standortleitern ehrgeizige Ziele: „Wir wollen unsere Position nicht nur halten, sondern ausbauen.“ Man investiert insgesamt 230 Mio. € in neue HDF- und Fußboden-Produktionsanlagen in Barnwell/South Carolina. Im Schweizer Werk Menznau flossen im vergangenen Jahr 70 Mio. € und im russischen Sharya über 50 Mio. € in neue Spanplattenproduktionen. 23 Mio. € investierte der Konzern in CPL-Anlagen und Kurztaktpressen im größten Werk in Zary/PL.

_mn / Quelle: Swiss Krono Group