Erstmals Professur für Architektur und Holzbau

Ab 2017 stärkt die TU Graz die Holzbaukompetenz von Architekten

01.12.2016 – Ab Herbst 2017 wird es die österreichweit erste Professur für Architektur und Holzbau geben. Die Stiftungsprofessur an der Technischen Universität Graz, Fakultät für Architektur, trägt die Wertschöpfungskette Holz, die Wirtschaftskammer und das Land Steiermark. Die Ausschreibung läuft. Nationale und internationale Experten können sich dafür bewerben. Ab 7. Dezember ist die Ausschreibung auf der Website der TU Graz abrufbar.

Roger Riewe (Institutsvorstand Architekturtechnologie), Harald Kainz (Rektor TU Graz), Franz Titschenbacher (Obmann proHolz Steiermark), Stefan Peters (Dekan der Fakultät für Architektur) und Doris Stiksl (GF proHolz Steiermark) präsentieren die Pläne zur neuen Holzbau-Professur an der TU Graz (v.li.). © proHolz Steiermark/Jimmy Lunghammer
Roger Riewe (Institutsvorstand Architekturtechnologie), Harald Kainz (Rektor TU Graz), Franz Titschenbacher (Obmann proHolz Steiermark), Stefan Peters (Dekan der Fakultät für Architektur) und Doris Stiksl (GF proHolz Steiermark) präsentieren die Pläne zur neuen Holzbau-Professur an der TU Graz (v.li.). © proHolz Steiermark/Jimmy Lunghammer


Tiefe Verankerung des Holzbaus höchste Zeit

"Ich freue mich sehr, dass die Ausbildung der Architekten erweitert wird. Denn es ist das Gebot der Stunde, den Holzbau zu stärken", so Franz Titschenbacher, Obmann proHolz Steiermark. Harald Kainz, Rektor der TU Graz, begrüßt die Erweiterung der Holzbaukompetenz am Standort Graz ebenfalls und betont den Beitrag des Instituts für Holzbau und Holztechnologie (Fakultät für Bauingenieurwissenschaften) zur Weiterentwicklung des Holzbaus.

Doris Stiksl, Geschäftsführerin von proHolz Steiermark, sieht in der Holzbau-Professur den Garant, dass öfters bereits im Entwurf mit Holz geplant wird: "Das bringt nachhaltige und zukunftsfähige moderne Bauten mit gesundem Wohnklima." Die Professur verankert das Ausbildungsangebot am Holzbausektor noch tiefer – das sei im waldreichsten Bundesland Österreichs höchste Zeit, so der Tenor der Vertragsunterzeichner.

_kl / Quelle: proHolz Steiermark