Erstes Holzbau-Forum in Polen

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung deckt Potenziale für mehr Holzbau auf

14.03.2017 – 250 Teilnehmer, eine abwechslungsreiche Fachausstellung und vielfältige Fachvorträge mit renommierten Referenten aus Polen, Österreich und der Schweiz – diese Conclusio zieht Veranstalter Forum-Holzbau über den gelungenen Auftakt des ersten Holzbau-Forums in Warschau.

Polen muss Wohnraum schaffen

Polen hat gegenüber dem europäischen Durchschnitt weniger Wohnraum pro 1000 Einwohner und die Regierung möchte gezielt Verbesserungen herbeiführen. Derzeit werden 186 Wohnungen in Biala Podlaska im Osten Polens und 258 Wohnungen in Jarocin (Zentralpolen) im Rahmen dieses staatlichen Bauprogramms „Mieszkanie +“ („Wohnung +“) errichtet. Weitere Projekte sollen folgen. „Auch wegen rigorosen Brandschutzbestimmungen werden zurzeit nur 3% der polnischen Gebäude in Holz gebaut. Aber wir wollen im Rahmen dieses Bauprogramms moderne architektonische Konzepte und auch zeitgemäße materialtechnische Lösungen einsetzen – hier hat Holz ebenfalls Chancen“, informierte Kazimierz Smolinski, stellvertretender Minister für Infrastruktur, in Warschau.

Noch wird in Polen wenig in Holz gebaut, aber unter den Teilnehmern und Referenten der Veranstaltung war eine Aufbruchsstimmung zu spüren, die dem Holzbau des Landes Marktanteile bescheren wird. Mit dem Holzbau-Forum Polska wurde der Grundstein für eine neue Plattform auf diesem Gebiet gelegt. Schon im Frühjahr 2018 soll die Fortsetzung erfolgen.

_mr / Quelle: Forum-Holzbau