Deutschland genehmigte 375.000 Wohnungen in 2016

Das sind um 22% mehr als im Vorjahr

© pixabay/CC
© pixabay/CC

17.03.2017 – In Deutschland wurden 2016 insgesamt 375.000 Wohnungen genehmigt, wie Destatis mitteilt. Das sind um 22% (66.700 Baugenehmigungen) mehr als 2015. Eine höhere Zahl hatte es zuletzt 1999 gegeben.

Davon waren 316.600 Neubauwohnungen (+20%). Dieser starke Zuwachs zeigte sich vor allem in Mehrfamilienhäusern (+27%) und in Zweifamilienhäusern (+13%). Bei den Einfamilienhäusern blieb der Wert unverändert. Prozentual am stärksten stiegen die Baugenehmigungen von Wohnheimen (+110%). Zu dieser Kategorie zählen unter anderem Flüchtlingsunterkünfte.

Von einer ähnlichen Entwicklung konnte der Holzbau bekanntermaßen auch in Österreich profitieren.

_kl / Quelle: Destatis