„Eine neue Dimension im Holzbau“

WIEHAG und Poppe Prehal Architekten verbauen immense Holzmenge für neues Logistikcenter in Fischamend

17.07.2017 – Am 1. Juni feierte das Transport- und Logistikunternehmen cargo-partner den offiziellen Baubeginn seines nachhaltigen iLogistics-Centers in der Unternehmenszentrale Fischamend.

Rund 4200 Kubikmeter Holz fließen in dieses große Stück Maßarbeit, dem neuen Logistik-Zentrum von cargo-partner nahe des Wiener Flughafens. © POPPE*PREHAL ARCHITEKTEN
Rund 4200 Kubikmeter Holz fließen in dieses große Stück Maßarbeit, dem neuen Logistik-Zentrum von cargo-partner nahe des Wiener Flughafens. © POPPE*PREHAL ARCHITEKTEN

Das neue iLogistics-Center soll 24.500 Palettenstellplätze auf rund 10.000 m2 sowie ein Kleinteilelager mit 10.000 Boxen auf 1800 m2 bereitstellen. Zu diesem Zweck entsteht aus 4200 m3 Holz und nach Plänen von POPPE*PREHAL ARCHITEKTEN die Logistikzentrale in bauökologischer Extraklasse.

Eben durch die Umsetzung in Holzbauweise werden eine kostenschonende Temperaturführung zwischen 15 und 26° C, eine konstante Luftfeuchtigkeit von bis zu 70%, niedrige Betriebskosten sowie erhebliche Ersparnisse an CO2-Emissionen ermöglicht, so der Bauherr. „Aufgrund der Komplexität und Höhe des Regallagers sowie der extremen Präzisionsanforderungen an die Bautoleranzen beschreitet dieses Projekt eine neue Dimension im Holzbau“, informiert Architekt Helmut Poppe.

Für die Holzbau-Arbeiten hat der oberösterreichische Leimholzhersteller WIEHAG den Zuschlag bekommen. Mitte 2018 soll das Gebäude in Betrieb genommen werden.

_mr / Quelle: cargo-partner