Härtetest bestanden

Neue MAFELL Dämmstoff-Seilsäge DSS 300 cc überzeugt

07.09.2017 – Bei der LIGNA wurde die neue MAFELL Dämmstoff-Seilsäge DSS 300 cc präsentiert. Zimmermeister Alexander Bauer hatte als einer der Ersten die Gelegenheit, die Dämmstoff-Seilsäge unter Baustellenbedingungen einem Härtetest zu unterziehen. Er ist mit der Fassadendämmung der Kindertagesstätte im oberbayerischen Oberhausen beauftragt. Der Rohbau ist nahezu komplett aus vorgefertigten Brettsperrholzelementen errichtet. Sein Urteil nach getaner Arbeit: „Scho guat“.

Die Dämmstoff-Seilsäge MAFELL DSS 300 lässt sich bis zu 60° neigen. © MAFELL
Die Dämmstoff-Seilsäge MAFELL DSS 300 lässt sich bis zu 60° neigen. © MAFELL

Alexander Bauer hängt die Dämmstoff-Seilsäge in die Aufnahme, schiebt die Schutzbrille ins Haar, wischt sich kurz mit der Hand über Gesicht und nickt anerkennend: Gehäuse aus Druckguss-Magnesium, Führungskeil aus gestickten Carbonfasern, speziell gesinterte Hartmetall-Sägeelemente, CUprex-Motor.

Jahre intensiver Entwicklung und jahrzehntelange Erfahrung mit dem Werkstoff Holz stecken in der Innovation aus Oberndorf. Angetrieben von dem Anspruch der MAFELL Anwendungstechniker, weiche und druckfeste Holzfaserdämmstoffplatten bis 300 mm zu sägen: präzise auf der Schiene, 45°-Neigungsschnitte, Schräg- und Schifterschnitte – und Freiformschnitte. Eine Maschine, die es so noch nicht gibt. 

Dämmstoffplatten, vor allem mit großen Dicken, waren bislang mit herkömmlichen Handsägen, Handbandsägen, Kettensägen, Kreissägen, Wellenschliffmessern und selbst mit speziellen Sägesystemen nur mit großem Aufwand, zumeist nicht auf dem Gerüst oder Dach und mit einem wenig präzisen Schnittbild zu bearbeiten. Sehr zum Leidwesen von Verarbeitern wie Alexander Bauer, die nicht nur auf ein gepflegtes Äußeres Wert legen, sondern auch auf das Erscheinungsbild ihrer handwerklichen Fertigkeiten auf der Baustelle. 

Mit dem einzigartigen Sägeseil kann in alle Richtungen gesägt werden. © MAFELL
Mit dem einzigartigen Sägeseil kann in alle Richtungen gesägt werden. © MAFELL
Passt genau: Die Dämmstoffplatten lassen sich exakt sägen. So entstehen keine Fugen, in die Feuchtigkeit und Kälte eindringen können. © MAFELL
Passt genau: Die Dämmstoffplatten lassen sich exakt sägen. So entstehen keine Fugen, in die Feuchtigkeit und Kälte eindringen können. © MAFELL

Eine unpräzise Schnittfuge erzeugt zudem eine Kältebrücke, die zur Bildung von Kondenswasser und damit zum Eintrag von Feuchtigkeit und gar zur Bildung von Schimmel führen kann. Das Zusammenwirken durchdachter Lösungen wie dem einzigartigen Sägeseil, dem biegesteifen Carbon-Führungskeil und dem Sägetisch ermöglicht selbst auf dem Gerüst eine Schnittqualität, die keine Kältebrücken entstehen lässt und kein nachträgliches Verfüllen von Schnittfugen notwendig macht.

Zimmermeister Alexander Bauer war einer der Ersten, der die Maschine vor der Markteinführung testen konnte. Der 32-Jährige hievt mit dem Kran den Sägetisch und den Volumensauger auf das Gerüst. Los geht’s: Die Holzfaserdämmstoffplatten Steico protect L (200 mm) werden über Eck zugeschnitten. Dazu wird die Spannvorrichtung F-FIX an beiden Enden der MAFELL Führungsschiene eingesteckt, die Schiene aufgelegt und mit den Spitzen ins Material gedrückt: Auf der MAFELL Schiene wird die Dämmstoff-Seilsäge präzise geführt.

Fensterausschnitte lassen sich präzise und schnell in wenigen Arbeitsschritten erstellen. © MAFELL
Fensterausschnitte lassen sich präzise und schnell in wenigen Arbeitsschritten erstellen. © MAFELL

Jetzt der Fensterausschnitt: Kurzer Umbau des Sägetisches, dann die Führungsschiene an der Längsseite des Ausschnitts befestigen. Die Zusatzauflage anstecken und die Kurzseite als Freihandschnitt nach Anriss sägen. Nun die Langseite als geführten Schnitt mit der Grundplatte quer zur Schiene. Alexander Bauer staunt: ein rechtwinkliger Schnitt, glatte Schnittfläche, keine überstehenden Fasern in den Ecken. 

Der Blick geht wieder nach oben – zum Sparrenausschnitt beim Traufanschluss. Dazu werden das Sägeseil und der Carbon-Führungskeil bis zu 45° nach hinten geschwenkt. Anzeichnen, sägen – und passt. Der Blick geht noch weiter nach oben: Ein Bullauge schaut über dem versetzten Satteldach des dreigliedrigen Baukörpers in die Mittagssonne. Für diesen Schnitt wird der Doppelzahnriemen ausgehängt und die Umlenkrollen versenkt. Die Zusatzauflage schafft Stabilität beim Freiformschnitt und mit den 23 Sägeelementen sind Schnitte in alle Richtungen und in Kreisform möglich. Auch das wird scheinbar mit großer Leichtigkeit geschafft.

_
MAFELL AG
Beffendorfer Strasse 4 
D-78727 Oberndorf / Neckar
Tel.: +49 7423 812-0 
Fax +49 7423 812-218 
mafell(at)mafell.de
www.mafell.de