Digital lernen

Warum Youtube und Co. mehr als nur Zeitvertreib sind

04.02.2018 – „Wir leben in einer Erlebnisökonomie“, weiß Unternehmensberater Thorsten Fell. Und auch das Lernen müsse heutzutage zum Erlebnis werden, damit sich junge Menschen freiwillig weiterbilden.

Thorsten Fell am Holzbau-Forum in Garmisch-Partenkirchen; © MR
Thorsten Fell am Holzbau-Forum in Garmisch-Partenkirchen; © MR

Nur gut, dass es noch nie zuvor so leicht war, interessante Inhalte zu finden, die es wert sind, sie sich anzueignen. Fell sprach in seinem im Dezember am Holzbau-Forum gehaltenen Vortrag  die unzähligen Weiterbildungsmöglichkeiten an, die im Internet größtenteils sogar kostenlos zur Verfügung stehen.

Ob Youtube, die Webseiten diverser Universitäten oder Dienste wie Udemy und Udacity: Wissen ist im Internet im Überfluss vorhanden und das noch dazu in erstklassiger Form aufbereitet. „Leider gibt es noch keine ‚How-to Holzbau‘-Videos, aber das ist nur eine Frage der Zeit.“ Fells Appell an die in Garmisch-Partenkirchen anwesenden Führungskräfte war: „Lassen Sie es nicht nur zu, dass Ihre Mitarbeiter diese Quellen anzapfen und ihren Horizont erweitern, sondern unterstützen Sie sie dabei!“

_mr