ZÜBLIN erhält Zuschlag für Schwarzwald-Besucherzentrum

Bauarbeiten beginnen im Juni

14.05.2019 – Das in Aichach ansässige Holzbauunternehmen ZÜBLIN Timber wird das neue Nationalpark-Besucherzentrum im Schwarzwald nach den Plänen der Architekten sturm und wartzeck errichten. Bei dem Auftrag handelt es sich um eine Investition in der Höhe von 5,5 Mio. €. Die Bauarbeiten für das mehrteilige Holzbau-Ensemble werden im Juni starten und sollen im Frühjahr 2019 abgeschlossen werden können. Mit der Gesamtfertigstellung des Projekts rechnet man 2020.

Architektonischer Höhepunkt des neuen Besucherzentrums im Nationalpark Schwarzwald wird ein Skywalk mit angeschlossenem Aussichtsturm sein. © sturm+wartzek
Architektonischer Höhepunkt des neuen Besucherzentrums im Nationalpark Schwarzwald wird ein Skywalk mit angeschlossenem Aussichtsturm sein. © sturm+wartzek

Bei den Baumaterialien setzt man vorwiegend auf Holz aus der Region – Weißtannenholz wird das Besucherzentrum dominieren. Die acht bis zu 65 m langen Gebäuderiegel sollen an die Stapelstruktur willkürlich liegender Bäume im naturbelassenen Wald erinnern. Optisches Highlight wird ein Skywalk sein – ein nicht überdachter Steg, der das Besucherzentrum mit einem 35 m hohen und 15 Grad geneigten Aussichtsturm verbindet.

Für die Tragstrukturen kommen Brettschicht- und Brettsperrholz zum Einsatz. Die Fachwerkträger mit einer Spannweite von über 60 m werden in Baubuche ausgeführt.

_mr / Quelle: ZÜBLIN Timber