Holzeinschlag um 5,3% gestiegen

Menge liegt aber noch immer unterhalb des zehnjährigen Jahresdurchschnitts

© BMNT / Alexander Haiden
© BMNT / Alexander Haiden

14.05.2018 – Laut offizieller Meldung des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus wurden 2017 im österreichischen Wald 17,65 Mio. Erntefestmeter ohne Rinde (Efm) eingeschlagen. Das ist ein Zuwachs um 884.000 Efm (5,27%) im Vergleich zu 2016. Der Einschlag liegt um 2,08% über dem fünfjährigen Durchschnitt und um 1,69% unter dem zehnjährigen Durchschnitt. Die Kleinwaldbesitzer (Waldfläche unter 200 ha) schlugen mit 10,37 Mio. Efm um 7,58% mehr ein als 2016. Der Anteil des Kleinwaldes betrug 58,8%.

Einen Anstieg gab es auch beim Schadholz: Dieser liegt bei 6,48 Mio. Efm und damit um 21% über dem Vorjahreswert.

_mr / Quelle: BMNT