Kanada lernt von Österreich

27 Holzbauexperten auf Leistungsschau

23.11.2018 – Im Rahmen einer Studienreise besuchten 27 kanadische Holzbauexperten im Oktober unter anderem das Hoho in der Seestadt Aspern, den Pyramidenkogel am Südufer des Wörthersees und zwei Holzbaubetriebe im Drautal. Ihre letzte Station führte sie ins Gailtal zu den Architekten Ronacher.

Von Herwig und Andrea Ronacher (mittig im Bild) ging die Initiative zur Studienreise der kanadischen Holzbauexperten aus. © Herwig Ronacher
Von Herwig und Andrea Ronacher (mittig im Bild) ging die Initiative zur Studienreise der kanadischen Holzbauexperten aus. © Herwig Ronacher

„Die kanadischen Holzbauexperten zeigten sich sehr angetan von unseren österreichischen Holzbaustandards und unserem Qualitätslevel“, betont Architekt Herwig Ronacher, der seit Längerem Beziehungen nach Kanada pflegt. Er trug sein Fachwissen und Informationen rund um die österreichische Holzbauarchitektur unter anderem im Rahmen der „Ottowa Wood Conference“ und des „Wood Council Congress Vancouver“ als Referent nach Kanada.

Das veranlasste die kanadischen Holzbauexperten wohl dazu, sich persönlich von Berichtetem zu überzeugen. „Sie interessierten sich speziell für die Detailgenauigkeit und die Technologie der Holzbearbeitung sowie den hohen Grad an Holzbauvorfertigung, mit der wir arbeiten“, erzählt Architektin Andrea Ronacher. Teil der Reise waren Betriebsbesuche bei Hasslacher Norica Timber in Sachsenburg sowie bei Weissenseer Holz-System-Bau in Greifenburg. „Wir kanadischen Holzbauer ziehen großen Nutzen aus der Expertise“, informiert Teilnehmer Peter Moonen vom „Canadian Wood Council“.

_kl / Quelle: Holzcluster Steiermark