Walk on wood

Für mehr Bewegung im Büro

12.03.2019 – Sich zu Tode langweilen, ist eine Sache. Sich zu Tode sitzen eine andere, ziemlich ungesunde: Zu viele Stunden am Bürostuhl vor dem Computer machen krank. Das ist wissenschaftlich erwiesen.

Auf Dauer kann die typisch sitzende Haltung vor dem Bildschirm zu körperlichen Bescherden führen. Bewegung am Arbeitsplatz könnte Abhilfe schaffen. © Walkolution
Auf Dauer kann die typisch sitzende Haltung vor dem Bildschirm zu körperlichen Bescherden führen. Bewegung am Arbeitsplatz könnte Abhilfe schaffen. © Walkolution

Der findige Arzt Dr. Eric Söhngen aus Würzburg hat sich mit seinem Start-up-Unternehmen deshalb fest vorgenommen, wieder mehr Bewegung an die Arbeitsplätze dieser Welt zu bringen. „Walkolution“ heißt seine Lösung dafür: Ein lautloses Laufband am Schreibtisch soll fleißiges Schaffen im Gehen ermöglichen. Gibt´s schon? Der Unterschied von „Walkolution“ zu herkömmlichen Laufbändern á la Fitnessstudio: Die Bewegungshilfe läuft ohne Motor. Der Benutzer bewegt das Band aus Holzlamellen allein durch seine Schritte. Das sei neu auf dem Markt, behauptet Söhngen.

© Walkolution
© Walkolution

Optional erlaubt ein klappbares Sitzmodul inklusive Rückenlehne einen einfachen Wechsel zwischen verschiedenen Arbeitsmodi. Mittlerweile hat der 34-Jährige ein weltweites Patent auf das von ihm und einem Expertenteam entworfene Produkt. Für Walkolution macht Söhngen mit Schreinermeister Frank Ackermann gemeinsame Sache, der das hölzerne Sportgerät in Wiesenbronn produziert.

_bg