Deutscher Holzbaupreis verliehen

Drei Neubauten und eine Bestandssanierung erhielten die Auszeichnung

29.05.2019 – Im Zuge der Messe LIGNA wurde am 28. Mai in Hannover der Deutsche Holzbaupreis verliehen. Dabei wählte eine Fachjury aus 157 Einreichungen drei Gewinner in der Kategorie Neubau, sowie einen in der Kategorie Bauen im Bestand. Zehn weitere Bauwerke und ein Forschungsvorhaben erhielten eine Anerkennung.

„Die Gebäude, die wir heute planen und bauen, müssen den aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen gerecht werden“, begrüßte die deutsche Staatssekretärin Anne Katrin Bohle die Anwesenden. „Durch sozial verantwortliches und ökologisches Bauen schaffen wir zum einen den dringend benötigten, bezahlbaren Wohnraum und zum anderen leisten wir einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.“ Peter Aicher, Vorsitzender von Holzbau Deutschland, ergänzte: „Klima- und ressourcenschonender als mit Holz kann man kaum bauen. Die eingereichten Bauwerke gehören zum Besten, was der deutsche Holzbau in den letzten Jahren hervorgebracht hat.“

Ausgerichtet wird der Deutsche Holzbaupreis von Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes in Zusammenarbeit mit weiteren Organisation der Forst- und Holzwirtschaft.

Die Preisträger

Kategorie Neubau

© Jan Bitter
© Jan Bitter
© Götz Wrage
© Götz Wrage
Studentenwohnheim "Woodie" in Hamburg

Architekten: Sauerbruch Hutton
Tragwerksplaner: merz kley partner ZT GmbH
Holzbau: Kaufmann Bausysteme GmbH

© Thomas Eicken
© Thomas Eicken
© Thomas Eicken
© Thomas Eicken
Forstamt Jena-Holzland in Stadtroda

Architekten: cornelsen + seelinger Architekten BDA
Tragwerksplaner: merz kley partner ZT GmbH
Holzbau: Grossmann Bau GmbH & Co. KG

© Thomas Ott
© Thomas Ott
© Thomas Ott
© Thomas Ott
Gründerlabor in Würzburg

Architekten: TU Darmstadt (Prof. Anett-Maud Joppien), henne schönau architekten GmbH,
hofmann keicher ring architekten
Tragwerksplaner: Hußenöder Ingenieure
Holzbau/Innenausbau: Hess Timber GmbH, Hans Seitz GmbH & Co. KG

Kategorie Bauen im Bestand

© Brigida González
© Brigida González
Bücherei in Kressbronn

Architekten: Steimle Architekten GmbH
Tragwerksplaner: wh-p GmbH
Holzbau: Trautwein Holzbau GmbH

Neben dem Deutschen Holzbaupreis wurde außerdem der Hochschulpreis Holzbau 2019 verliehen. Mehr zum Hochschulpreis lesen Sie in der nächsten Ausgabe der holzbau austria.

_rz / Quelle: Holzbau Deutschland