Konkurrenz für HoHo Wien?

Shigeru Ban zeigt weitere Details seines für Vancouver geplanten Holzhochhauses

06.06.2017 – Die Frage nach der Sinnhaftigkeit, Höhenrekorde für Holzgebäude aufzustellen, einmal dahingestellt: In Vancouver soll demnächst mit dem Bau des höchsten Holz-Hybridgebäudes der Welt begonnen werden, proklamieren diverse internationale Medien. Ob das „Terrace House“ in seiner Dimension tatsächlich die aktuell in Bau befindliche Holz-Hybridkonstruktion des HoHo Wien übertreffen kann, verraten neue Details, die von Architekt Shigeru Ban kürzlich veröffentlicht wurden.

Das vom japanischen Architekten Shigeru Ban geplante „Terrace House“ in Vancouver wird ein 71 Meter hoher Holz-Hybridwohnbau. © PortLiving / Shigeru Ban Architects
Das vom japanischen Architekten Shigeru Ban geplante „Terrace House“ in Vancouver wird ein 71 Meter hoher Holz-Hybridwohnbau. © PortLiving / Shigeru Ban Architects

Der Rekordhalter verteidigt seine Position

Laut einem Bericht der Tageszeitung Vancouver Sun soll der für die kanadische Stadt Vancouver geplante Holztower 19 Geschosse und 71 Meter hoch werden. Holz, Glas und Beton werden dabei als dominante Baustoffe zum Einsatz kommen. Der Schweizer Holzbau-Ingenieur Hermann Blumer begleitet die technische Umsetzung des Projekts. Er hat bereits in der Vergangenheit mehrmals mit dem japanischen Architekten zusammengearbeitet, wie beispielsweise für das Centre Pompidou-Metz in Frankreich oder das Tamedia-Verlagsgebäude in Zürich.

Mit 19 Geschossen ist das „Terrace House“ zwar um ein Stockwerk höher als das in Fertigstellung befindliche Studentenwohnheim Brock Commons, welches ebenfalls in Vancouver gebaut wird, allerdings fehlen ganze fünf Ebenen und 13 Meter auf das 24-geschossige und 84 Meter hohe HoHo Wien, welches voraussichtlich schon Ende 2018 bezogen werden kann. 

© PortLiving / Shigeru Ban Architects
© PortLiving / Shigeru Ban Architects

Wie ein Sprecher des Projektentwicklers PortLiving gegenüber der Vancouver Sun erwähnte, wird derzeit bei der Stadt Vancouver um Baugenehmigung für das Holz-Wohngebäude ersucht.

_mr / Quelle: Vancouver Sun