Gemeinsam Vorurteile abbauen

Ein Artikel von Birgit Gruber | 17.06.2020 - 13:51
Mehrgeschossiger Bau.jpg

© Shutterstock

Im Bereich des mehrgeschossigen Bauens soll im Westen Österreichs und in Teilen Italiens flächendeckend noch mehr Vertrauen in Holz als Konstruktionsmaterial aufgebaut werden. Um das zu gewährleisten, wurde das überregionale Netzwerk BIGWOOD ins Leben gerufen. Ziel des Interreg-Projekts ist es, Vorurteile und Barrieren, die gegenüber dem mehrgeschossigen Holzbau bestehen, abzubauen. Dafür arbeiten Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Bauträger, Planer und Branchenexperten aus Südtirol, dem Bundesland Tirol und Venetien eng zusammen, um den Holzbau auch in diesem Bereich zu etablieren und hohe Qualitätsstandards zu sichern.

Eines der gemeinsamen Ziele ist die Herstellung von Vorführmodellen. Im Rahmen der Initiative „mock-up on tour“ soll die Öffentlichkeit anhand konkreter Beispiele mit Informationen und Schulungen für die mehrgeschossige Holzbauweise gewonnen werden. Ein Schwerpunkt wird dabei auf Bozen gelegt: Im NOI Techpark werden für mindestens fünf Jahre Vorführmodelle zu unterschiedlichen Zwecken ausgestellt: zwei kleine beziehungsweise mittelgroße Mock-ups (im Maßstab 1:5 und 1:20) für Schulungen, sowie ein viergeschossiger Bau im Original-Maßstab, der vor allem für Tests von regionalen Produkten und Innovationen dienen soll.

Quelle: proHolz Tirol