Rekord-Dachtragwerk gewinnt Holzbaupreis

Ein Artikel von Birgit Fingerlos | 04.08.2022 - 09:44
hk-architects-swg-57_LOOK.jpg

Die SWG-Produktionshalle wurde 2019 realisiert © Marc Lins Photography

Die Fertigungshalle wurde von Schlosser Holzbau aus Jagstzell komplett in Holzbauweise gefertigt. Entworfen wurde das Projekt von HK Architekten Hermann Kaufmann + Partner, Schwarzach. „Ein leuchtendes Beispiel für zeitgemäße Industriearchitektur: ressourceneffizient, nachhaltig und schön“, so würdigte die Jury des Holzbaupreises BW 2022 den Neubau der SWG-Fertigungshalle. Die Preisverleihung fand am 5. Juli im Naturtheater in Reutlingen/DE statt. Der Holzbaupreis BW 2022 wird unter dem Dach der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg und der Schirmherrschaft des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg ausgelobt.

Laubholz als konstruktive Lösung

hk-architects-swg-70_LOOK.jpg

Die HK Architekten waren für den Entwurf verantwortlich © Marc Lins Photography

„Wir sind stolz darauf, mit der SWG und den HK Architekten Teil eines Teams zu sein, das Herausforderungen anpackt und mutig gestaltet. Diese Auszeichnung ist ein Beweis dafür, dass der Holzbau auch außergewöhnliche Gebäude braucht, um mit seiner Vielfalt und seinen Möglichkeiten aufzufallen“, freut sich Schlosser Holzbau-Geschäftsführerin Marlen Schlosser mit dem gesamten Bauteam über den Preis. „Das Bauwerk ist eines der Leuchtturmprojekte in unserer Unternehmensgeschichte. Kein Holzingenieurbau-Unternehmen vor uns hat jemals eine Halle mit diesen gewaltigen Ausmaßen in Baubuche realisiert. Es zeigt, dass Laubholz für alle konstruktiven Fragestellungen eine sehr gute Lösung sein kann“, erklärt man bei Schlosser Holzbau.

Kein Holzingenieurbau-Unternehmen vor uns hat jemals eine Halle mit diesen gewaltigen Ausmaßen in Baubuche realisiert.

Schlosser Holzbau
hk-architects-swg-16_LOOK.jpg

420 m3 Pollmeier-Baubuche wurden verbaut © Marc Lins Photography

Entstanden ist ein einzigartiges Gebäude mit gigantischen Dimensionen sowie einem Ausstellungspavillon. Die fünfschiffig angelegte Halle wird von einem kammartig konstruierten Dach überspannt. Das Tragwerk nutzt Fachwerke mit belastbaren Anschlussknoten, welche als zimmermannsmäßige Verbindungen konzipiert, aber dem Material entsprechend optimiert wurden. Die SWG-Schrauben fanden ihre direkte Verwendung bei der Montage der von Schlosser Holzbau produzierten Haupt- und Nebenträger. Erstmals findet der Werkstoff Baubuche von Pollmeier Massivholz, Creuzburg/DE, in diesen Dimensionen seine Verwendung. Von den knapp 1700 m3 an verarbeitetem Holz sind 420 m3 Baubuche. Dieser Baustoff punktet mit Stabilität und Tragfähigkeit. So wurde auf eine Spannweite von bis zu 82 m lediglich eine Mittelstütze verwendet.

Quelle: Holzbau-Offensive Baden Württemberg